Startseite


Hertha Koenig :: Veröffentlichungen :: Rilke und Picasso
 
Hertha Koenig Gesellschaft :: Pendragon Verlag :: Presse

Themenübersicht :: Impressum :: Kontakt

GedichteBibliographie

 


 Veröffentlichungen
 

Überblick

Gedichte

Romane

Emilie Reinbeck

Die kleine und die große Liebe

Seite 2

Der Fährenschreiber von Libau

 
Bibliographie

 

 

 

Die kleine und die große Liebe

Textauszug

 
   "...Das alte Gutshaus von Brakenhorst lag so versteckt hinter der schwarzen Tannenreihe am Teich, daß man vom Hof aus nur den großen, grauen Torbogen sehen konnte, und wenn die Sommersonne senkrecht herabschien, leuchteten jenseits der Gartenbeete bunte Blumen aus dem gewölbten Rahmen hervor... Viele Eulen wohnen auf Brakenhorst, denn sie lieben das alte Gemäuer - und die Abende, die reglos sind und verschwiegen. Und die Vergangenheit ist wie die Eulen. Manchmal geschieht es auch ihr, daß sie im Nest aufgestöbert wird, bei hellem Tage, daß sie erschrocken und blind aufflattert.
   ...Anna Helhusen war ein ernstes stilles Kind. In ihren großen braunen Augen spiegelte oft ein Glanz wie von unverständlichen Dunkelheiten. Was hatte sie doch auch schon alles erlebt! All das Vergangene von Brakenhorst hatte sie miterlebt; traurige böse Geschichten, über die nie gesprochen wurde; aber wenn jemand sie ihr erzählte, später, als sie groß war, dann kamen sie ihr längst bekannt vor, ja, als wüßte sie selbst sie noch viel genauer. So ging es auch mit der Geschichte vom kleinen Bruder, zu dessen Grab sie oft Sonntags mit den Eltern in den Wald ging; wo die Mutter vor sich hin weinte und es so steif und duldend geschehen ließ, wenn Vater ihr die Hand küßte."
   
Emilie ReinbeckSeite 2
   
   
 
     

 Seitenanfang

   © 2003 by M.Seiler  www.pendragon.de